B I K E R

Sachs Roadster Modelle
O Sachs Roadster 125
O Sachs Roadster 650
O Sachs Roadster 800
O Sachs b-805

Sachs Teile
O Teile Roadster 125
O Teile Roadster 650
O Teile Roadster 800
O Teile b-805
O Custom-Teile
O Werbeartikel

Sachs Teile-Katalog
O Roadster 125
O Roadster 650
O Roadster 800
O Sachs b-805

O Startseite

Sachs Roadster 125/650/800 & Sachs b-805 mein!motorrad
Die Interessengemeinschaft der Sachs Roadster Modelle

Sachs Roadster 125/650/800 & Sachs b-805


Schmier- und Betriebsstoffe
 

Sachs Roadster 650 (gem. Betriebsanleitung)

Kraftstofftankinhalt: 20,0 Liter, davon 3,5 Liter Reserve
Kraftstoff: bleifreier Superkraftstoff ROZ 95

Sachs Roadster 800 & Sachs b-805 (gem. Betriebsanleitung)

Kraftstofftankinhalt:

17,0 Liter, davon 3,0 Liter Reserve

Kraftstoff:

bleifreier Superkraftstoff ROZ 91

Die Sachs-Biker IG verwendet für die Sachs Roadster Modelle mindestens Shell SUPER 95, Aral Super 95 oder Aral Super Plus 98 und vor allem wenn für längere Zeit abgestellt Shell V-POWER 100 oder Aral Ultimate 102. Niemals Shell SUPER E10 oder Aral SUPER 95 E10, denn die Vergaserdüsen verkleben viel zu leicht!

 


E10-Verträglichkeit

SFM GmbH Customer Service vom Januar 2011: "Zusammenfassend empfehlen wir, den dauerhaften Gebrauch von E10 Kraftstoff in unseren Fahrzeugen zu vermeiden" Für weitere Details siehe:

O
Informationen zur Benzinsorte E10

Der Motor XF650 der Sachs Roadster 650 ist von der Suzuki XF650 Freewind und der Motor VS800GL der Sachs Roadster 800 ist von der Suzuki VS800GL Intruder. Gem. Suzuki ist aus den Modelljahren 1992 - 2001 die Suzuki XF650 Freewind für E10 geeignet; die Suzuki VS800GL Intruder ist nicht gelistet. Die Verwendung von E10 für nicht gelistete Fz-Typen der Modelljahre 1992-2011 ist grundsätzlich ebenfalls möglich. Allerdings dürfen die Fahrzeuge nicht mit mehr als 5% Ethanol im Kraftstoff für längere Zeit abgestellt werden.
Der Motor der Sachs Roadster 125 V2 stammt von Yamaha; gem. Yamaha sind Modelle ab Modelljahr 1990 E10 verträglich.

Die Sachs-Biker IG empfiehlt niemals E10 zu tanken, denn die Vergaserdüsen verkleben zu leicht!

 


Motoröl: Motul 4T 3000 10W40

Die Sachs-Biker IG verwendet das Mineralöl Motul 4T 3000 für Motorräder, die laut Herstellerempfehlung Motorenöle auf Mineralölbasis verwenden sollen. Standard-Viskosität für die Sachs Roadster Modelle ist SAE 10W40 Mineralöl API SG oder höher.
Motul 3000 Mineral ist ein speziell entwickeltes Öl mit angepassten Additiven für das Getriebe, welche speziell für Nasskupplungen entwickelt wurden. So steht MA2 hierbei für die höchsten Reibwerte und somit für eine optimale Kupplungsverträglichkeit beim Gangwechsel, während der Beschleunigungsphase und auch bei gleichmäßig hoher Geschwindigkeit. Für weitere Details siehe:

O Motul 3000 Technisches Datenblatt

Sachs Roadster 650 (gem. Betriebsanleitung)

Motoröl Gesamtmenge:

2600 ccm SAE 10W/40 Mineralöl API (SG oder höher)

Ölwechsel:

2300 ccm ohne Ölfilter / 2400ccm mit Ölfilter

Sachs Roadster 800 & Sachs b-805 (gem. Betriebsanleitung)

Motoröl Gesamtmenge:

3500 ccm SAE 10W/40 Mineralöl API (SG oder höher)

Ölwechsel:

2400 ccm ohne Ölfilter / 2800ccm mit Ölfilter

 


Gabelöl: Motul Fork Oil Expert Medium SAE 10W

Die Sachs-Biker IG verwendet das teilsynthetische Gabelöl Motul Fork Oil Expert für Standard Motorradgabeln. Standard-Viskosität für die Sachs Roadster Modelle ist Medium SAE 10W.
Motul Gabelöle können gemischt werden; so bekommt man SAE 7,5W durch Mischen von SAE 10W und SAE 5W im Verhältnis 1:1. Für weitere Details siehe:

O Motul Fork Oil Expert Technisches Datenblatt
O Sachs 06E Gabel Teil 1 (Modification of Marzocchi Fork)
O Sachs 07D Gabel Teil 2 (Marzocchi Hyperpro Clouseau Fork)

Sachs Roadster 650 (gem. Betriebsanleitung)

Teleskopgabelöl: Viskosität SAE 10 W
Füllmenge pro Gabelholm: 340 ccm

Sachs Roadster 800 & Sachs b-805 (gem. Betriebsanleitung)

Teleskopgabelöl: Viskosität SAE 10 W
Füllmenge pro Gabelholm: 355 ccm 280ccm (siehe Sachs 06E/07D)

 


Bremsflüssigkeit: Motul Brake Fluid DOT 5.1

Die Sachs-Biker IG verwendet die vollsynthetische Bremsflüssigkeit Motul DOT 5.1 für Motorräder, die laut Herstellerempfehlung DOT 5.1 oder DOT 4 verwenden sollen; auch als Kupplungsflüssigkeit für die Sachs Roadster 800 & Sachs b-805.
Motul DOT 5.1 ist mischbar mit allen DOT 4 und DOT 5.1-Produkten. Für weitere Details siehe:

O Motul DOT 5.1 Technisches Datenblatt

Sachs Roadster 650 (gem. Betriebsanleitung)

Bremsflüssigkeit: DOT 4

Sachs Roadster 800 & Sachs b-805 (gem. Betriebsanleitung)

Bremsflüssigkeit: DOT 4
Kupplungsflüssigkeit: DOT 4

 


Endgetriebeöl (Kardan): Motul HD SAE 80W90

Die Sachs-Biker IG verwendet das mineralische Getriebeöl  Motul HD SAE 80W90 für Motorräder, die laut Herstellerempfehlung API GL5 verwenden sollen; gem. Suzuki SAE 90 im Sommer und SAE 80 im Winter.
Motul HD ist ein mineralisches Hypoidgetriebeöl für Schaltgetriebe, Achsantriebe, Lenk- und Verteilergetriebe für hohe mechanische und thermische Belastungen. Für weitere Details siehe:

O Motul HD SAE 80W90 Technisches Datenblatt

Sachs Roadster 800 & Sachs b-805 (gem. Betriebsanleitung)

Endgetriebeöl: 200 - 220 ccm SAE 90 GL 5, unter 0°C SAE 80 GL5

 


Kühlflüssigkeit
: Motul Motocool Expert

Die Sachs-Biker IG verwendet die Kühlerflüssigkeit Motul Motocool Expert für geschlossene Kühlkreisläufe speziell für Motorräder; für Frostschutz bis -37°C.
Motul Motocool Expert ist eine gebrauchsfertige Kühlflüssigkeit, kein Verdünnen mit Wasser erforderlich; mit allen Kühlflüssigkeiten (organisch und mineralisch) mischbar. Farbe: gelb. Für weitere Details siehe:

O Motul Motocool Expert Technisches Datenblatt

Sachs Roadster 800 & Sachs b-805 (gem. Betriebsanleitung)

Kühlflüssigkeit: 1,8 Liter für Frostschutz bis -21°C.

 


Für alle Teile gilt: Bitte Verfügbarkeit, Preis und Lieferzeit anfragen; Bezahlung per Vorkasse; plus Versandkosten! Kontakt: mail@sachs-biker.de